Creative Hub

Leonie Risch x Pop Up Bern

inal web
 —  News

Leonie Risch, Coachee im Creative Business Coaching, eröffnet gemeinsam mit ihrem Götti Dominik Risch von Risch-Shoes ihren ersten eigenen Pop Up Shop in der Schweiz. 

Leonie Risch eröffnet gemeinsam mit ihrem Götti Dominik Risch von Risch-Shoes ihren ersten eigenen Pop Up Shop in der Schweiz. Risch ist eine traditionsreiche Schuhmacher- und Lederwarenfamilie mit Wurzeln im Liechtenstein. Dominik Rischs Grossvater, Leonie Rischs Urgrossvater, begründete die Schuhmacherwerkstatt, die dann der Vater und Grossvater ausbaute und zum führenden Schuhhandel am Platz aufbaute. Jetzt machen die dritte Generation – Dominik Risch mit RISCH SHOES – und die vierte Generation – Leonie Risch mit dem Handtaschenlabel LEONIE RISCH – gemeinsame Sache und schreiben die Geschichte der Modedynastie Risch weiter. 

LEONIE RISCH, gegründet 2018, ist das erfolgreiche Lederhandtaschenlabel von Leonie Risch. Bei Leonie Risch stehen die Handarbeit und die Umweltfreundlichkeit im Fokus. Sie verwendet recycelte und upcycelte Materialien und produziert ausschliesslich in der Schweiz. Ein transparentes Tracking-System zeigt für jedes Produkt die gesamte Lieferkette. Die Handtaschen werden in limitierter Stückzahl hergestellt. Leonie Risch ist mit ihrem Label in Mode-Häusern und Geschäften wie Jelmoli und Grieder in Genf, Lausanne, Basel, Luzern, Zürich, Bern und Liechtenstein vertreten. Leonie Risch kreiert zukünftige Erbstücke. Ehrlich, langlebig und bodenständig.

www.leonierisch.com 

RISCH SHOES ist das etablierte Schweizer Label, bei dem modernste Technologie auf traditionelles Schuhhandwerk trifft.  Dank modernster 3D-Scantechnologie wird die persönliche Foot-DNA erstellt, die eine lebenslange Passformgarantie sichert und den bequemen Schuhkauf online möglich macht. Jeder Schuh sitzt wie angegossen. Designed in Zürich, handgefertigt in der Toskana in über 100 Arbeitsschritten aus den edelsten Materialien von den Meistern ihres Fachs.

www.risch-shoes.com

Ab dem 1. September an der Aarbergergasse 1, direkt am Waisenhausplatz in Bern.

Verwandte Themen


Nächster Artikel
KUORI – von der Bananenschale zum Alternativmaterial
5 7 bearbeitet 3 web